Buchankündigung: Das Leiden der jüngsten Töchter der Gabi Baaske – eine Entlarvung des deutschen Staates und der deutschen Gesellschaft

Satanisch: Selbst bei der Mutter noch so gut aufgehobene Kinder reißen sie von der Mutter weg….

Man kann es sich nicht vorstellen, wenn man noch niemals Einblick in die Praxis der Justiz, der Jugendämter, der Rechtsanwälte, der FamiliengutachterINNEN und so weiter hatte: Während immer vom Kindeswohl geredet und geschrieben wird und sich angeblich alles danach zu richten habe, werden Kinder in Deutschland in zahllosen Fällen in Lebenshöllen geschickt, in denen ihre Persönlichkeiten für den Rest des Lebens zumindest beschädigt, oftmals ruiniert werden.

Um dies gegenüber einer breiten Öffentlichkeit aufzudecken, habe ich mich auf vielfach geäußerten Wunsch hin entschlossen, zu veröffentlichen, wie meine beiden jüngsten Töchter aus einer liebevollen und durchdachten Erziehungssituation in die Kaltherzigkeit von Fremdbetreuung und die Unterdrückung durch einen narzisstischen, aber reichen Vater gestoßen wurden.

Amtsgerichtsdirektor und Familienrichter Thomas Beimann, Amtsgericht Lübbecke, Fatih Gök, heute Jugendamtsleiter Bad Salzuflen, damals Jugendamt Kreis Minden-Lübbecke, Renate Lommel, Rechtsanwältin Kira Lepsien, Kinderschutzbund Minden, Verfahrensbeiständin Alke Wiemer, Rechtsanwalt Dr. Ralf Leiner, „Gerichtsgutachterin“ Dr. Melanie Thole-Bachg, „Kindertherapeutin“ Renate Didzoleit, Lübbecke, und diverse andere – alles Verbrecher?

Es war ein Gemeinschaftsverbrechen, um nichts besser als Kinderraub zu Nazizeiten oder in der DDR – und es ist kein Einzelfall, kann schon wegen der Details des Falles kein Einzelfall sein: Wo so professionell aus Weiß Schwarz und aus Schwarz Weiß gemacht wird, zudem das tatsachenwidrige Handeln verschiedener TäterINNEN derart aufeinander abgestimmt ist, wie im Falle meiner jüngsten Töchter, da handeln Verbrecher nicht zum ersten Mal so, da haben sie bereits beträchtliche Routine erlangt.

Hier eine Leseprobe vom Anfang des Buches, dessen Erscheinen spätestens für Mai 2023 vorgesehen ist;

Kindertherapeutin Renate Didzoleit, Lübbecke – eine Therapeutin des Teufels

Dipl.-Päd. Renate Didzoleit – eine Frau ohne Gewissen, zerstört professionell Kinderseelen!

Eine Kinder- und Jugendlichen Therapeutin, die sich daran beteiligt, eine innige und gesunde Mutter-Kind-Beziehung zu zerstören, die dem herzlosen Kindesvater so dabei hilft, in den folgenden Jahren schätzungsweise 600.000 € an Unterhaltszahlungen zu sparen, handelt eindeutig teuflisch. Dass das Kind dabei durch schwerste Traumata mit lebenslangen schlimmen Auswirkungen hindurch muss, stört die „Therapeutin“ offenbar nicht im Geringsten. Selbst der Kinderarzt meldete zeitgleich zahlreiche Hinweise auf psychosomatisch bedingte Symptome: Das Kind zerkratzte sich selbst, kaute an Fingernägeln, litt unter Schlaflosigkeit, Verdauungsstörungen und Leibschmerzen, hatte starke neurodermitische Hautausschläge und so weiter. Nach einem Jahr „Therapie“ wollte sie die Didzoleit nicht mehr sehen – und war schwer verhaltensgestört, schlug um sich, war unfähig, mit Mitschülerinnen und Mitschülern angemessen umzugehen.

Es geht keineswegs rechtsstaatlich zu in Deutschland, und was im angeblichen Namen des Kindeswohles getrieben wird, ist oft nichts anderes als reiner Satanismus!

Der verstorbene EX-Politiker Norbert Blüm hat es auf den Punkt gebracht

– nach seiner politischen Karriere, und auch erst, als er durch einen Fall im Bekanntenkreis alarmiert wurde:

„Gerade vor Familiengerichten wird gelogen, dass sich die Balken biegen – und niemanden kümmert es. Norbert Blüms erste Vermutung, es handele sich bei den bekannten Fällen um Einzelfälle, bestätigte sich mit seiner genaueren Recherche nicht. Vielmehr ist von einem System auszugehen, denn die Vielzahl der Fälle zeigt: Die Wahrheit interessiert weder Richter, die allzu oft auf hohem Ross sitzen, noch Anwälte, die mit viel Geld das Recht nach Belieben verdrehen.“

Sehen Sie dazu auch Kurz-Videos, die einem die Augen öffnen:

https://an-euch.de/

Gabi Baaske, Lübbecke

Dr. Dipl.-Psych. Melanie Thole-Bachg: Falsche Erklärung an Eides statt und Verleumdung!/ z.k. richterin silke paulmann, amtsgericht osnabrück, richter thomas beimann, amtsgericht lübbecke, jugendamt lübbecke, dipl.-soz-päd. renate didzoleit, rechtsanwältin kira lepsien, kinderschutzbund minden, renate lommel

Ungeheuerlich, was diese „Gutachterin“ Dr. Dipl.-Psych. Melanie Thole-Bachg sich herausnimmt:

Schmierengutachterin Dr. Dipl.-Psych. Melanie-Thole-Bachg

In einem Antrag an das Amtsgericht Osnabrück hat sie völlig unzutreffend behauptet, Winfried Sobottka sei wegen Gewalttaten auffällig gewesen und habe eine Polizistin eine Treppe hinabgestürzt, so dass diese sich schwer verletzt habe!

Die Wahrheit: Winfried Sobottka war niemals wegen Gewalttaten auffällig, hat niemanden eine treppe hinabgestürzt, hat niemanden verletzt, schon gar nicht schwer.

Wie krank muss die „Gutachterin“, deren Schmierengutachten über Kinder- und Elternschicksale entscheiden, in ihrem Kopf sein? Und wie krank müssen Richterinnen wie Silke Paulmann, Amtsgericht Osnabrück, und Richter wie Amtsgerichtsdirektor Thomas Beimann sein, wenn sie diese Schmierengutachterin beauftragen?

Hier die heute (21.08.2021) an die Staatsanwaltschaft Osnabrück gefaxte Strafanzeige:

Zur Kriminalität der dr. Melanie Thole-Bachg siehe auch:

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2020/09/07/dr-dipl-psych-melanie-thole-bachg-strafanzeige-gemaess-%C2%A7-235-stgb-z-k-rechtsanwalt-dr-ralf-leiner-bielefeld-rechtsanwalt-dr-juergen-restemeier-osnabrueck/comment-page-1/

Gabi Baaske

Hervorgehoben

Gabi Baaske über ein Verbrechen an Eltern und Kindern: Eltern-Kindentfremdung.

Buchempfehlung:

Parental Alienation und Parental Alienation Syndrome/Disorder

Eine ernstzunehmende Form von psychischer Kindesmisshandlung – mit Fallbeispielen –

von Wilfrid von Boch-Galau, Psychiater und Psychotherapeut.

Lesenswerter Internetbeitrag:

www.herder.de › kizz › Rund um die Familie › Alleinerziehend
Getrennt lebende Eltern: „Ich will Papa nicht sehen“ | kizz
08.05.2014 – Der Ex will mich verklagen wegen Kindesentfremdung. Und das Sorgerecht beantragen … Von Annika am 23.07.2015. Tochter (6 J.),unehelich, ..

Schuldige: Richter Thomas Beimann Amtsgericht Lübbecke, Richter Wilhelm Lülling a.D., OLG Hamm, Richterin Jasmin elbert, OLG Hamm, Richterin Dr. Ilka Muth, OLG Hamm, Fatih Gök, Jugendamt Bad Salzuflen, Renate Lommel, Kinderschutzbund Minden, Alke Wiemer, Lübbecke, Dr. Dipl.-Psych. Melanie Thole-Bachg, Hasbergen, Dipl.-Psych. Anne-Marie Müller-Stoy, Gerichtspsychologisches Institut Bielefeld, Dipl.-Soz-Päd. Renate Didzoleit, Lübbecke, Charlene Bruns, Jugendamt Lübbecke, Daniele Pieper, ASD Minden-Lübbecke, Viola Vogel, Jugendamt Lübbecke, Andreas Schädler, Jugendamt Krei Minden-Lübbecke, Rechtsanwalt Dr. Ralf Leiner, Bielefeld, Rechtsanwältin Kathleen Heine, vormals Hübel, Minden